MAURERGenerativeNeuron
›Mind the Gap‹ als Hinweis zur Aufmerksamkeit kann neuronal gedeutet werden.
Damit ist die Überforderung der eingeschränkten Verarbeitungskapazität des Gehirns angesprochen, das diese behebt, indem Gedanken und Gefühle selektiert und mit Bedeutung belegt werden.
Verdeutlicht wurden diese neuronalen Prozesse hier mittels mäandernden Textsträngen, die sich zu Knoten verdichten. Die Führungsstränge sind dabei komplexe Bezierkurven, die sich aus Wegen in einem dreidimensionalen Strömungsfeld ergeben.
Printanwendung
Projekttriangle Design Studio

Kunde
Allianze Global Investors - Magazin Project M
">
Generative
Interface
Webdevelopment
Stories
digitale Objekte
zur Person
Kontakt